Wie wird bewertet

Der Mensch kauft aus dem Bauch heraus und der Verstand liefert dann sachliche Gründe (80/20-Regel). Macht eine Bewertungsmatrix dann überhaupt Sinn? Wie wird bewertet, welcher Wasserfilter nun der richtige ist?

Naja, an irgendwas muss man es ja festmachen und das sind unsere Bewertungskriterien:

Filterleistung

Ein Wasserfilter wird ja gekauft, um Wasser zu filtern. Also steht die Filterleistung an erster Stelle. Aufgrund von Standards bzw. der Verwendung von Filterkartuschen etablierter Anbieter in Drittprodukten fällt dieser Bewertungspunkt häufig gleich aus. Allerdings gibt es kleine und feine Unterschiede wie z. B. die Zuführung von Mineralstoffen.

Handhabung

Wie standsicher ist der Wasserfilter? Wie gut ist der Ausgießer geformt? Passt er in eine normale Kühlschranktür? Das sind nur drei Fragen, die beantwortet werden und in die Bewertung einfließen. Und große Wasserfilter sollen voll ja auch noch handhabbar sein.

Fassungsvermögen

Sind 1,4 l gefiltertes Wasser bei 2,4 l Fassungsvermögen viel? Das kommt darauf an. Und: Ein Wasserfilter mit 3 l gefiltertem Wasser will ja auch geleert werden, bevor das Wasser unbrauchbar wird.

Ausstattung

Gefäß, Griff und gut ist? Irgendwie nicht. Es gehört noch mehr zu den Ausstattungsmerkmalen. Die Filterwechselanzeige ist nur ein Punkt.

Preis/Leistung

Der Preis ist vieles aber nicht alles. Eine kleine Produktschwäche lässt sich bei einem niedrigen Preis eher verschmerzen.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.